Dienstag, 5. März 2013

Wir sind umgezogen!

Wie in der Überschrift schon erwähnt, wir sind umgezogen. Ab sofort findet ihr uns und die Testberichte unter www.energized-test.de!

Da es zu schade ist, die Inhalte von 2 Jahren zu löschen & der Aufwand, diese zu übertragen, den Rahmen leider sprengen, bleibt er einfach bestehen. Ich hoffe dennoch, euch auf meiner neuen Seite begrüßen zu können!

Maurice (Energized)

Freitag, 21. Dezember 2012

"Taaantruum!" - die Zweite (Tantrum Bloodorange Test)

Bevor wir mit dem zweiten Teil der Tantrum-Testreihe fortfahren, möchten wir noch Folgendes ankündigen: Wir haben uns in der Zeit, wo keine Testberichte erschienen sind, natürlich nicht auf die faule Haut gelegt, sondern auch hart gearbeitet. Noch bis zum Ende des Jahres könnt ihr damit rechnen, dass die Testberichte nicht mehr hier, sondern auf einer freien Website erscheinen werden. Bis dahin aber noch..

Tantrum. Angelehnt an das Kultwort aus der Fernsehserie "How I Met Your Mother", sind wir nicht mehr die Einzigen, die von dem neuen Getränk wissen. Leider hat sich immer noch nicht geklärt, inwieweit der Name aus der Serie übernommen wurde, aber wir können schon einmal sagen, dass uns der Tantrum Lemongras schon beeindruckt hat. Tatsächlich gibt es aber noch eine andere Geschmacksrichtung, die wir euch nicht vorenthalten wollen, und zwar "Bloodorange". 

Dieser ist von der Zusammensetzung her fast gleich, 32mg/100ml Koffein und 0,38% Taurin sprechen für die Tatsache, dass es sich hierbei eher um einen Energy Drink als um ein Limonadengetränk handelt, für den Geschmack sollen 12% Blutorange aus Blutorangensaftkonzentrat sorgen. 

Montag, 17. Dezember 2012

Statement von Monster & neue Produkte

Und wieder einmal gibt es aufregende Neuigkeiten rund um Monster Energy. Bei einem Treffen mit Investoren wurden nun von der Firma aus einige Details bekanntgegeben, die einen einerseits erleichtern, andererseits aber auch aufhorchen lassen sollen.

Samstag, 8. Dezember 2012

"Taaantruum!" (Tantrum Test)

Alle begeisterten Zuschauer der Fernsehserie "How I Met Your Mother" werden bei diesem Namen wohl sofort hellhörig; Tantrum ist DAS Getränk aus Staffel 5 (Episode 5), das zum Zerreissen dicker Telefonbücher verleitete, eben weil es den höchsten erlaubten Koffeingehalt hatte. Laut Erzähler wurde es aber nicht mehr verkauft, da die Lebensmittelbehörde in irgendeiner Weise eingegriffen hatte. 
Lange hatte man gemutmaßt, dass Mountain Dew hinter dem Etikett stecken soll, das Geheimnis wurde leider nie gelüftet. Nun kam eine Firma aus Schwaben auf die Idee, ihr eigenes Tantrum zu verkaufen, als "Limo mit Bums" bzw. "Fresh'R'Gizer". Aus der Pressemitteilung geht leider nicht hervor, inwieweit der Name von dem der Serie abgekupfert wurde, aber eins ist klar: Tantrum ist nur was für Leute, die etwas Legendäres vorhaben. Couchhocker mögen an dieser Stelle wegklicken.
Tantrum Lemongras Flavour beherbergt das, was einem bei dem Namen im Kopf herumschwirrt. 6,6% Zitronensaftkonzentrat, sowie Orange und Limette sprechen für sich. Uneindeutig ist aber noch die Definierung des Getränkes, denn die Firma spricht von einer "Limo". Uneindeutig selber ist die Definitions eines Energy Drinks, in unseren Augen gehören aber ein Koffeingehalt von über 25mg/100ml und ein Tauringehalt von circa 0,4% dazu, wie es eben bei Tantrum der Fall ist. 
Daher ist es nicht falsch, im gleichen Atemzug von einem "Energizer" zu sprechen, wenn es auch in den Ohren schwächer Klingt als "Energy Drink".
Wollen wir mal sehen, zu welchen Taten wir gleich bereit sein werden..

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Die neue Generation Technologie II (Monster Energy Extra Strength Nitrous Technology Black Ice Test)

"Das Monster in der Dose" - das könnte der neue Slogan von Monster Energy sein, zumindest was die Nitrous Technology Reihe angeht. Beim letzten Test hatten wir ja herausgearbeitet, dass tatsächlich Distickstoffmonoxid ("Nitrous Oxide"; N2O) enthalten ist - wenn auch nur zu einem geringen Teil - um das Getränk perlender zu bekommen. "Black Ice" ist nun der zweite von vier Monster Nitrous Produkten, den ich euch heute präsentieren möchte: Die Frage nach der Herleitung des Namens bleibt offen, allerdings wird blaue Farbe häufig assoziiert mit Eis, auf dem Energy Drink Markt auch häufig für Zero Getränke verwendet, was auch hier der Fall ist. 
Die Tatsache, dass null Zucker und null Kalorien "enthalten" sind, spricht für eine Verwendung von künstlichen Süßstoffen, paradoxerweise liegt der Kohlenhydratgehalt aber doch bei 5g.
Im Gegensatz zum Super Dry verzichtet man anscheinend auf eine Menge leistungssteigernder Inhaltsstoffe, zumindest in der Dosierung, denn das Taurin (vorher 2000mg/355ml), sowohl als auch Panax Ginseng (400mg/355ml) wurden mit in die von Monster Energy geprägte Allgemeinbezeichung 'Energy Blend' eingeschleust, der Gehalt liegt bei nur 2600mg/355ml (vormals 5000mg). 
Wie sich Black Ice nun im Vergleich zu seinem Vorgänger verhält und ob die berüchtigten Süßstoffe wieder einmal ihr Werk tun, werden wir nun sehen..

Freitag, 23. November 2012

Trink CLU, sei Du! (Clu 24 Energy Test)



Es kommt nicht oft vor, dass man von jemanden an der Tür besucht wird, der einen eigenen Energy Drink vertreibt, und eine Probe dalassen will. Nachdem ich erst einmal nicht wusste, wie mir geschieht, realisierte ich: Lübeck hat jetzt nicht nur das Marzipan, sondern auch einen eigenen Energy Drink...

Mittwoch, 21. November 2012

Pure Cola – Purer Geschmack (Volt Cola Test)


Power Cola – Pure Cola – Purer Geschmack

Ein Hersteller, der mit 320mg Koffein wirbt, ist gerade jetzt bei der aktuellen Diskussion über Energy Drinks und deren Koffeingehalt mehr als mutig. Doch wer genau hinsieht, findet bei den 320mg noch ein „pro Liter“, was das Ganze wieder zur Alltagssache macht. Eine Cola mit dem Koffeingehalt eines Energy Drinks, mal schauen, wie sich der Drink so schlägt.

Montag, 19. November 2012

Die neue Generation Technologie (Monster Energy Extra Strength Nitrous Technology Super Dry Test)

Mit nachfolgendem Produkt musste ich mich lange auseinandersetzen, um den Sinn hinter Zusammensetzung und Marketing zu verstehen. Nicht nur, dass ich dabei auf nicht-vorhandene Chemie-Kenntnisse aus der Schule zurückgreifen musste, auch die Aufbröckelung des Namens machte mir einige Schwierigkeiten: Monster Energy Extra Strength Nitrous Technology Super Dry. 

Fangen wir vorne an. Die Hansen's Company liefert uns einen Monster Energy Drink, der ziemlich ungewöhnlich aussieht und so gar nicht in das Konzept der bisherigen Monster Dosen (~500ml) passt.
Extra Strength: Ganz einfach herleitbar aus den Dosierungen der leistungsfördernden Inhaltsstoffe. Gerechnet wird pro 355ml, was einer Servier-Dosierung entspricht; 2000mg Taurin (macht 56/100ml), 400mg Panax Ginseng und 5000mg Energy Blend liegen deutlich über allen bisherigen Monster Energy Standards, aber eine Sache: Nie wird angegeben, wie viel Koffein enthalten ist, es wird sich immer hinter dem Begriff "Energy Blend" versteckt - vielleicht sollte man das mal ändern. 
Nitrous Technology: Hier wird es spannend, die Firma schreibt, dass sie Nitrous Oxide (übersetzt: Distickstoffmonoxid), auch bekannt als Lachgas, zugesetzt haben. Zur Aufklärung sollte man erwähnen, dass Distickstoffmonoxid (N2O) nicht nur als Betäubungsmittel benutzt wird, sondern auch in Lebensmitteln zum Aufschäumen (Sahne). Anstatt des herkömmlichen CO2 wird also das Lachgas für das feinere Prickeln eingesetzt. 
Der Name kommt zustande, da viele Tuner die Technik der Lachgaseinspritzung für mehr Leistung in Autos nehmen, fälschlicherweise verwechselt mit Nitro (Nitromethan). Und: Es hat keine berauschende Wirkung!
Super Dry: Dass das Getränk super trocken ist, wollen wir nicht hoffen, aber hier wird uns keine richtige Erklärung geliefert. Einzige Zusätze, die den Geschmack bestimmen könnten, wären Zitronensäure und (Yerba) Mate, wobei Zweiteres eher für das Trockene oder als leistungssteigernder Zusatz in Frage kommt. Mal sehen, was am Ende dabei herumkommt..

Samstag, 17. November 2012

Erneuter Tod durch Energy Drinks & Ende der Twinkie-Ära

In der Tat habe ich es nicht gehofft, aber nun ist es doch eingetreten: Medien fangen an, über Todesfälle im Zusammenhang mit Energy Shots zu berichten. 

Wie gestern bekannt wurde, untersucht die Lebensmittelbehörde FDA momentan 92 Fälle von Krankheiten und Todesfällen, von denen 33 im Krankenhaus behandelt wurden und 13 starben. Gemeinsamer Nenner sei dabei der US- Energy Shot "5-hour Energy", alle Patienten hätten ihr vor dem Auftreten der Symptome konsumiert.
Momentan sei aber noch unklar, ob die Gesundheitsprobleme wirklich auf den Energy Shot zurückzuführen sind oder nicht.

Sollten sich die Verdachte erhärten, wäre dies natürlich wieder ein "gefundenes Fressen" für Medien und die VZHH, die ja damit argumentiert, dass Energy Shots gefährlich sind und daher Energy Drinks verboten werden sollten. Erst unlängst wurden über Todesfälle im Zusammenhang mit Koffein-Überdosierungen (Monster Energy) in den USA berichtet, woraufhin die Diskussion gestartet wurde, ob man Energy Drinks in Deutschland nicht erst mit Eintritt in die Volljährigkeit erlangen dürfe. 


5-hour Energy ist ein sehr bekannter Energy Shot aus der USA, der mit 207mg/Shot hoch dosiert ist und eben, wie der Name schon sagt, mit "5 Stunden Energie" wirbt.






Weiterhin schlechte Nachrichten für alle Twinkie-Liebhaber. Die kleinen Kuchen mit der Cremefüllung wird es wohl bald nicht mehr geben. Die Grossbäckerei Hostess gab bekannt, dass nach nach dem Bankrott Anfang des Jahres, sowie dem Mitarbeiter-Streik wegen der geplanten Lohnkürzungen, der der Marke auch nochmal einen herben Rückschlag einbrachte, nun das endgültige Ende bevorsteht. Über 18 000 Mitarbeiter würden damit entlassen werden.



Twinkies werden seit den 1930er Jahren in den USA hergestellt und geniessen auch in Europa einen recht guten Ruf. Nachdem die Meldung über die Schliessung herumging, begannen schon die Restkäufe der kleinen Kuchen. Auf ebay fand man die Produkte für Preise bis $60, ein Spassvogel stellte seinen Twinkie sogar für 10 000 Dollar rein.

Freitag, 16. November 2012

132% afri. Nicht mehr. Nicht weniger. (afri power Test)


afri Cola ist wie fritz-kola ein Genussmittel und nicht die schnelle Limo für den Weg vom Bus zur Arbeit. Sowas hat man einfach zu genießen. Und für mich als Genussmensch war es eine erfreuliche Nachricht, die afri power Dose testen zu dürfen!