Freitag, 25. November 2011

D'oh! (Duff Energy Test)

Kein Scherz, das gibt es wirklich. In Anlehnung an Homer Simpsons' Lieblingsgetränk, dem Duff Beer, erschien jetzt auch Duff Energy. Erst in Amerika, seit ein paar Wochen auch in Europa. Ich habe ihn aus Luxemburg, bereitgestellt von der Seite www.americana.lu. Selbst das Bier hatte ich noch nicht in der Hand, was sich in naher Zukunft nach dem Test sehr bald ändern soll, aber ich bin froh, als einer der ersten in Deutschland den Energy Drink testen zu können und bedanke mich herzlich bei dem Shop, dass sie es mir ermöglicht haben.
Jeder kennt die Simpsons. Von daher wird jeder die Marke Duff kennen. Es gab einige Rechtsstreits in den letzten Jahren zwischen der 20th Century Fox Film Co. und diversen Brauereien und Herstellern, da die Filmhersteller sozusagen die Marke rausgebracht haben und die Getränkehersteller mit Übernahme des Namens Ideenklau begangen haben. Lediglich die Duff Beer UG gewann einen der Rechtsstreits und durfte ihr Produkt weiter vertreiben. Alle anderen Merchandising- Artikel unter dem Namen sind somit nicht lizenziert. Ich weiß allerdings nicht, von welchem Hersteller mein heutiges Testprodukt ist, ich kann lediglich Auskunft über den Vertreiber geben.
Wie gesagt, neu in Europa -  Duff Energy Drink. Über Wirkung bzw oder potenzielle "Energy"-Steigerung ist nichts beschrieben, ich denke mal, dass es sich um ein einfaches Fanprodukt handelt. Ich finde auch nicht viele Informationen dazu im Internet, es gibt anscheinend wenige Shops, die dieses Getränk anbieten. Also lasst es euch nicht entgehen! Hier die Präsentation:
 








Taste: Die komplette Geschmacksentfaltung findet im hinteren Teil des Mundes statt. Zwar ist die Kohlensäure überall im Mund verteilt zu spüren, aber Schwerpunkt ist ist wirklich der Gaumen. Und das auf eine recht unangenehme Weise. Das Getränk schmeckt nach einer Mischung aus normalem, saurem Energy Drink, der leider auch meine Speicheldrüsen bitter angreift, und Wrighley's Hubba Bubba Bubble Tape Fancy Fruit.  Dieser süße Geschmack drückt dann mit unglaublicher Intensität auf meinen Gaumen und lässt mich als Fast-Alles-Probierer schon leicht die Augen verziehen. Sorry, aber das ist leider nichts für mich, auch wenn ich viel Süßes gewohnt bin. 


Smell: Wie schon der Geschmack, ist der Geruch auch nicht viel besser, wenn auch milder. Aber der erste Eindruck, den ich sofort hatte, war, dass es wirklich Kaugummi-ähnlich ist, und zwar nach der Sorte, die ich oben genannt habe. 


Expectations: Schade, das hätte ich nicht erwartet. Wenigstens ein stinknormaler Energy Drink mit "Gummibärchen-Geschmack" wäre drin gewesen, aber so bin ich doch enttäuscht. 


Effect: Hier kann ich doch etwas Positives verzeichnen. Ich finde, durch den Drink (nur 30mg Koffein pro 100ml) bin ich doch etwas aufgedrehter, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt wie bei anderen Energy Drinks das Verlangen habe, rauszugehen und Sport zu treiben. Leider hat er aber auch einen Nebeneffekt, bzw einen Effekt, den ich mal auf ihn schiebe, weil ein weiterer Tester das Gleiche verspürt. Und zwar habe ich ein flaues Gefühl im Magen, wie als ob man zu viel gegessen hätte.


Design: Das sollte doch jeder kennen. Die rote Dose mit dem weißen Kasten in der Mitte, in dem mit Comic Sans "Duff" geschrieben ist. Ein eher schlichtes, aber wiedererkennbares Design. Zusätzlich bei dieser Edition halt noch das geschriebene "Extra" (weiß) über dem Kästchen und das "Energy Drink" (schwarz) darunter. Dazu noch der große, goldene Punkt im "D" von "Duff" und die Information "Original One" in einem ebenfalls goldenen Stern auf der rechten Seite der Dose. Besonders ist hier, dass die Beschichtung nur eine Folie ist, die man locker abziehen könnte, wenn man wollte.


Price: Den Preis finde ich für angemessen für einen Fanartikel. 0,99€ pro 250ml Dose im Onlineshop stellen den Fan voll und ganz zufrieden. Man bedenke, dass das Produkt im Shop nur für begrenzte Zeit erhältlich ist.








Contact: Als Ich den Shop anschrieb, machte man mich erstmal darauf aufmerksam, dass ich, wenn nach Testprodukten frage, ja nur das Produkt teste, und mich falsch ausgedrückt hätte. So gesehen stimmt das, aber ich muss sagen, dass ich ja nicht nur den jeweiligen Energy Drink teste, sondern ebenso die Seite und den Kontakt bewerte. Der Mitarbeiter des Shops unterhielt sich über einige Emails mit mir, um sich Informationen einzuholen, und machte mir dann deutlich, dass man gerne gewillt sei, Tester zu unterstützen. In dem Sinne bot man mir auch, falls ich es bräuchte, Grafikmaterial und ähnliches an. Die Antworten kamen zudem sehr schnell und höflich ausgedrückt.


Website: Die Website bietet amerikanische Lebensmittel, von Getränken bis hin zu Snacks, aber auch Merchandise, zum Beispiel Amerikanische Flaggen oder Duff Beer Rucksäcke. Wer also nicht extra nach Amerika fahren will, um sich dort etwas zu holen, ist hier genau richtig. Allerdings ist die Seite auf englisch, was aber auch bei einer internationalen Seite völlig verständlich ist. 


-design: Die Seite ist schlicht gestaltet, aber im amerikanischen Stil. Der Hintergrund wird ausgefüllt von blauen Holzbrettern, die Farben allgemein sind die Farben der US-Flagge (rot-weiß-blau). Der Header ist ein Bild einer Wüstenlandschaft, im Vordergrund groß auf einem braunen Holzschild der Name der Seite. Rechts zu finden ist eine Holzkiste, in der sich zum Beispiel Spirituosen befinden, mit einem Cowboyhut davor. 
Links zu finden auf der Seite ist die Produktleiste mit den einzelnen Kategorien, darunter Infos zu Bezahlungsmethoden und Versand.


Result: Den Shop an sich kann ich als positiv bewerten, vom Energy Drink kann ich das leider nicht behaupten. Als Merchandise-Produkt sicherlich sehr gut geeignet, vor allem weil er noch neu in Europa ist und die Marke berühmt, der Geschmack allerdings hat mich total enttäuscht. Man hätte sicherlich auch mehr draus machen können, da der Name schon mehr verspricht, als er hält. Ich denke allerdings, dass der Schwerpunkt bei diesem Produkt auf einen Fanartikel gelegt ist, und nicht auf Genuß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen