Freitag, 12. Oktober 2012

Refreshing by Burning II (Burn Juiced Energy Test)

Was wären die Nächte ohne erweiternde Hilfsmittel? Einschläfernd - Burn hat dagegen ein weiteres Mittel, dass dieses Mal durch Geschmack und Größe in Kombination bestechen soll. Burn Juiced Energy wird nicht wie einige andere Produkte der Marke in Dosen hergestellt, sondern wurde mir in einer 500ml Flasche geliefert, woraus schon einmal ersichtlich wird, dass mit den Inhaltsstoffen Koffein (32mg/100ml) und Taurin (0,4%) bei vollständiger Leerung eine lange Nacht zu erwarten ist. Frucht- Energy Drinks hatten wir ja schon einige, die Zusammensetzung aus Orange (18%), Marille (1%), Guave (1%), Mango (1%) und Passionsfrucht (0,5%) lässt mich aufgrund meiner Erfahrungen darauf schließen, dass es in die Richtung eines eher "tropischen" Geschmackes geht. Wer gut im Rechnen ist, kommt auf 21,5% Fruchtgehalt, ziemlich hoch im Gegensatz zu anderen. Erwähnenswert scheint mir noch, dass Guaraná-Extrakt enthalten ist, das manchmal spürbar wirkt, der Fall aber eine Seltenheit ist. 

Bisher hat die Marke ganz gut abgeschnitten, hoffentlich wiederholt sich das im letzten Burn-Test.



Taste: Der Geschmack ist alle Male "tropisch" und erinnert stark an Take Off Energy + Fruit Mix. Anfangs kommt er etwas lasch rüber, die Kohlensäure gleicht das aber wieder aus. Den Geschmackshöhepunkt teilen sich Orange und Mango, wobei die Orange auf lange Sicht gesehen die Oberhand behält. Mein Tipp: Trinkt es nicht zu schnell und zu kalt, denn zu der Kohlensäure kommt noch ein Schuss Säure, die in Kombination etwas im Hals kratzen. 

Smell: O-Saft pur ist es nicht, es schwingt noch ein anderer, etwas herberer Unterton mit, der dem Ganzen sein I-Tüpfelchen gibt. 

Expectations: Aufgrund der Ähnlichkeit zum gelben Take Off bin ich etwas überrascht sowie auch von der Konkurrenzstärke der Orange, da ich in vergangenen Test immer mal wieder erfahren musste, dass niedriger konzentrierte Fruchtsäfte dominant waren. 

Effect: Burn Juiced Energy ist ein wahrer Wachmacher. Erstens wird man durch die Erfrischung schon ein wenig angeregt, nach einer kompletten Flasche bin ich nun nach anfänglichen Müdigkeitserscheinungen wieder voll auf dem Damm und hochkonzentriert bei der Sache.

Design: Die Plastikflasche ist schwarz gefärbt, Merkmal ist ihr langer Flaschenhals. Das schwarze Etikett zeigt das übliche Burn Logo, also eine Flamme (hier in Gelb), darunter der Name "burn" in weiß und "Juiced Energy" in schwarzer Schrift in einem kleinen, orangenen Kasten. Rechts und links der Flamme werden die enthaltenen Früchte dargestellt, in diesem Falle die Orange, die Marille und die Mango, die alle aufgeschnitten wurden  und deren Fruchtsaft am unteren Rand in einem gelben Strom zusammenfließt.



Content: 500ml

Homepage: www.burn.com

Result: Einziger Kritikpunkt für mich bleibt das Kratzen im Hals, geschmacklich ist nichts auszusetzen. Ich mag Burn allgemein für seine ungemeine Fruchtigkeit, die es nicht in vielen Energy Drinks gibt. Dennoch würde ich die Produkte nicht mit einer Limonade oder einem Fruchtsaft vergleichen, es bleibt immer die Ähnlichkeit mit einem Energy Drink. Positiv zu vermerken ist auch, dass man Burn Juiced Energy mit vielen anderen Drinks vermischen kann - ganz oben mit dabei!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen