Sonntag, 11. November 2012

Energy meets Coffee II (Monster Java Loca Moca Test)

Energy Drinks sind für ihre Vielfalt im Geschmack bekannt, resultierend aus unterschiedlichsten Geschmackszusätzen. Ein Inhaltsstoff, der sich momentan steigender Beliebtheit erfreut, ist Kaffee, unlängst zu finden bei Monster Energy. Zwar fangen mittlerweile auch andere Firmen mit dem Mix aus Energy und Kaffee an,  die Monster Company liefert aktuell aber eins der größten Portfolios, bestehend aus 6 Produkte der "Java"-Reihe.
Verschiedene Kaffee-Sorten bedeuten auch verschiedene Java-Sorten, heute bei uns: Monster Java Loca Moca. Energy gemischt mit Cream-Coffee, dazu fettarme Milch und die üblichen Inhaltsstoffe Taurin (416mg/100ml), Panax Ginseng (83mg/100ml) und das L-Carnitin, Glukose, Koffein, Guaraná, Inositol, Glucoronolacton und Maltrodextrose zusammenfassende "Energy Blend" mit 1041mg/100ml. 
Eine Schrift auf der Dose besagt: "Doppelte Wirkung bei halbem Koffeingehalt eines normalen Kaffees". Beim letzten Mal mussten wir da Rückschläge einstecken; mal sehen, was diesmal dran ist. 




Geschmack: Mit Energy Drink hat das meiner Meinung nach irgendwie nichts zu tun. Mit verbundenen Augen getestet würde man sagen, es handelt sich hier wieder um einen cremigen Eiskaffee mit etwas mehr Zucker und einer stärkeren Kaffeebohne, als es bei Mean Bean der Fall war. Natürlich ist keine Kohlensäure vorhanden, dabei wird etwas Platz gelassen für den Schuss bitter im Nachgeschmack. 

Geruch: Ich wiederhole meine Worte "Das Auge ist auf Eiskaffee getrimmt, den Eindruck bestätigt die Nase dann ebenfalls. Wenn man länger daran schnuppert, lässt sich noch ein bitterer Geruch feststellen, der sich aber eher versteckt und in Grenzen hält. Wobei der Kaffee auch hier etwas stärker und eindringlicher ist.

Erwartungen: Auch wenn ein gewisser Unterschied (zu Mean Bean) festzustellen ist, habe ich mir den zu Anfang etwas größer vorgestellt. 

Effekt: Zu viel Eiskaffee auf einmal sorgt schnell für einen aufgeblähten Bauch, hier erfährt man aber auch eine Aufgewühltheit, wie man sie in etwa von US-Monster Produkten kennt. Diese wirkt zwar nicht so schnell und anfangs nicht so stark, man kann sie aber damit vergleichen.

Design: Das Monster -"M" ist an dieser Stelle ebenfalls in einer Art dunklem Gold-Gelb gehalten, im Gegensatz zum schokocreme-farbenen Hintergrund. "Java Monster" steht darunter geschrieben, eine graffiti-ähnliche Schrift mit goldener Umrandung und dunkelbrauner Ausfüllung. 


Link 


Inhalt: 15 FL. OZ. / 443ml

Preis: In den USA liegt der Preis bei circa $2, in Deutschland gilt er als Importprodukt - ein Preis von 5,39 Euro ist mehr oder weniger gerechtfertigt und liegt noch im Rahmen des Ausgebbaren. 

Homepage: www.monsterenergy.com

                  www.americanfood4u.de

Ergebnis: Meiner Meinung nach sollte man diesen Java mindestens einmal probiert haben, Kaffee-Liebhaber kommen sogar noch mehr auf ihre Kosten. Die Frage, was das mit "Energy" zu tun hat, kann man wohl mit den leistungssteigernden Stoffen begründen, die diesmal nicht alles geben, sondern es bei einem wohltuenden Boost belassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen