Sonntag, 13. November 2011

Energized. (Battery Hydro Energy Drink Test)

Nach dem Paket, was ich als letztes erhalten habe, kann ich es mir doch nicht verkneifen, euch einen kleinen Einblick zu gewähren in das, was mich überrascht hat, als ich es öffnete. Das Paket kam aus Finnland und beherbergte Dosen und Flaschen eines Energy Drinks, den hier hier nirgendwo gibt. Die Rede ist von Battery Energy Drink, von der Firma der Seite www.batterydrink.com gesandt. Erstmal muss ich sagen, wie sehr ich doch überrascht bin, dass Post aus Finnland nur einen Tag braucht, um hier anzukommen. 
Battery Energy ist ein Energiegetränk im wahrsten Sinne des Wortes. Einfallsreich, wenn man bedenkt, dass die Dose das Design und die Form einer Batterie hat, die Energy liefern soll. Das ultimative Versprechen: Battery Energy = die Waffe gegen Hype und Übermüdung. Nehmt es ja nicht vor dem Schlafen gehen, so die Warnung.. 
Das Produkt, was ich euch heute vorstelle, kommt allerdings aus einer 400ml (13.5 OZ) Flasche und ist die neue Ära des Energy Drinks: Energy, Hydration und Recovery in einem. Für die Unwissenden: Es liefert Energie, unterstützt den körpereigenen Flüssigkeitshaushalt und trägt zur Erholung bei.
Gemacht für Sportler, eine Art Iso-Drink mit geringerem Kohlensäurelevel. Ich habe extra gerade Sport gemacht, was ich natürlich regelmäßig mache, um die Wirkung testen zu können. Nach den hohen Ansprüchen, die ich jetzt nach den derart hohen Versprechungen habe, hoffe ich mal nicht, dass er mich enttäuscht, zumal ich bisher nur einen Energy Drink getrunken habe, der dasselbe sein sollte, und der war.. naja, er war nicht so gut.





(Für bessere Qualität bzw wenn ihr das Video nicht sehen könnt: watch here)

Taste: Der durch und durch goldgelbe Drink lässt vom Aussehen gar nicht darauf schließen, dass er weniger Kohlensäure enthalten soll, und dennoch schmeckt man den Unterschied zu normalen Energy Drinks. Auf den Lippen und auf der Zunge schmeckt man rein gar nichts, außer ein bisschen "süß". Der Geschmack entfaltet sich dann nach dem Schlucken, zitronig. Was wirklich auffällt ist die Kohlensäure, die fehlt. Aber es schmeckt gut, und auch kaum nach Iso-Drink. Im Vergleich zu Rockstar Recovery, der abscheulich nach isotonischem Getränk ohne Kohlensäure mit Energy schmeckt, würde ich sagen, dass dieser hier genau der Sport-Energy Drink ist, den man sich wünscht, den man auch während des Sportes trinken darf, ohne Magenschmerzen oder sonstiges zu bekommen. 

Smell: Battery Hydro riecht nach normalem Energy Drink, aber mit einem entscheidenen Unterschied. Wer schon einmal an einem Drink ohne Kohlensäure gerochen hat, fühlt ich erinnert. Kaum zu glauben, dass man den Gehalt der Kohlensäure schon mit der Nase erriechen kann. Aber es prickelt halt weniger.

Expectations: Ich hätte jetzt Schlimmeres erwartet, vor allen aus der Mischung von Iso-Drink und Energy, aber dennoch freut es mich, dass man die Mischung so gut hingekriegt hat, auch wenn mich die wenige Kohlensäure etwas stört.

EffectOb ich jetzt fitter bin? Ja, bin ich, ich spüre jetzt nach der Kälte draußen und dem Sport wieder alle Körperteile und hab wieder Lust, mich zu bewegen. Gut für Sportler, zumal man auch nicht aufgedreht wird.

Design: Das Getränk ist zu finden in einer 0,4l Flasche, die komplett schwarz ist. Das Etikett ist am oberen Rand hellblau umrandet. Direkt darunter das Markenzeichen der Firma, ein Pluszeichen ("+"), vertikal dann geschrieben "Hydro" (in Blau), "Battery" (Gold) und "Energy Drink" (Weiß), auf schwarzem Hintergrund. Der Rest des Etiketts wird durch Informationen und Inhaltsstoffangaben auf finnisch ausgefüllt.








Price: Hier ergibt sich ein kleines Problem. Ich habe es so verstanden, dass Hydro Battery komplett neu ist, von daher habe ich noch keinen Preis gefunden. Ich denke aber, er wird so bei ~1,50€ liegen. Weiterhin ist er in Deutschland nicht verfügbar. Bestellen muss man Battery Energy Drink auf der Homepage im Webstore. Oder man fährt nach Frankreich oder Großbritannien, wo er ebenfalls verkauft wird. Finde ich schade, dass so viele Länder berücksichtigt wurden, aber Deutschland nicht. Außergewöhnlich ist vielleicht, dass er in Ländern wie Brasilien, Afghanistan, Suriname oder der Elfenbeinküste verkauft wird. Nehmt einfach Kontakt auf, dann wird sich das schon regeln.

Contact: Hier muss ich sagen, dass es wieder eine der netteren Firmen war, die sich mit mir befasst haben. Erst habe ich an die falsche Email-Adresse geschrieben, die in die UK ging, von dort wurde mir aber gesagt, ich solle mich mal bei dem Ansprechpartner melden, der für mein Gebiet zuständig war. Nun war die Frage, soll ich Frankreich anschreiben oder direkt Finnland mit dem Hauptquartier? Ich entschied mich für beides, und aus Finnland kam dann die positive Antwort zurück. Betty, die für das Marketing zuständige Leiterin, fragte mich sofort nach meiner Adresse und ob ich weitere Informationen bräuchte über das Produkt, was sie mir dann umgehend zugesandt hätte, hätte ich sie gebraucht. Eine Woche später kam dann die Bestätigung, dass das Paket raus sei, und ich erwartete es eigentlich erst für das Ende der nächsten Woche, aber nein, einen Tag später klingelte dann der Postbote spätabends noch bei mir und überbrachte mir die freudige Überraschung.

Website: Hier nun das einzige Manko. Sie ist zwar doch sehr übersichtlich, allerdings bin ich mit dem Feld "Availability" überhaupt nicht zurecht gekommen, da ich als Deutscher nicht wusste, wo ich mich zuordnen soll, da Deutschland ja nicht vertreten ist. Dazu muss man sagen, dass die Seite hauptsächlich international ist, für Käufer und Interessenten aus aller Welt. An sich jedoch ist die Seite klar strukturiert und ansprechend, man kommt mit einfachen Klicks genau dahin, wo man hin will. Die Seite ist auch nicht nur über das Produkt, sondern auch über Events, bei denen Battery Energy Drink vertreten war, und Sponsoring.

-design: Der Hintergrund an sich ist in schwarz mit Perlen, die wohl Kohlensäure oder Flüssigkeitsperlen darstellen soll. Oben findet man die Produktleiste, darunter ein Feld, in dem abwechselnd die Produkte vorgestellt werden. Insgesamt werden überall wiedererkennbare Farben verwendet, wie Hellblau, Gold und Weiß. Außerdem auf der Startseite zu finden ist eine kleine Bildergalerie und die Lightbox für die Verbindung zu Facebook, wo man auch sehr aktiv ist. 

Result: Ich freue mich schon auf den nächsten Battery Energy Drink, diesmal aus der Dose, der bald folgend getestet wird. Ein Danke nochmal an die Firma für den guten Kontakt. Auch wenn dieser Sport-Drink jetzt nicht ganz mein Fall ist, finde ich ihn doch recht lecker und gut geeignet für Aktive. Das Konzept der Firma ist gut verständlich (Batterie-Energie --> Battery- Energy), sowie das Design gut getroffen. Alles in allem ein Drink, den ich euch empfehlen will. Bestellt ihn euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen