Mittwoch, 2. November 2011

We found love.. ehm Gold! (GoldDigger Test)

Auf diese Dose habe ich mich schon sehr lange gefreut, und ich habe wie ein kleines Kind angefangen zu tanzen, als ich auf einmal ganze vier Stück in meiner Hand hielt. Und ich muss zugeben, dass ich nicht nur von der Dose, sondern auch von der Herstellerfirma (www.golddigger-energy.de) und ihrem Konzept fasziniert bin. Es handelt sich hierbei um Golddigger (250ml), in einer hochglänzenden Dose. Und wo Gold drauf steht, ist (manchmal) auch Gold drin: Die Idee des Unternehmens ist es, in einige der Dosen kleine 5g Goldbarren zu packen. Es besteht eine reelle Chance, einen der Barren zu finden, denn laut beigeliefertem Flyer wurden dauerhaft relativ viele davon in den Dosen versteckt. Wer einen findet, hat entweder einen kleinen Goldbarren, oder (wenn man es umtauscht), circa 190€ in der Hand. Allein das lohnt sich. Weiterhin ist eine Internetplattform geplant, in der sich die Leute austauschen könne, in welchen Gegenden besonders viel Gold gefunden wird. Kein Scherz, es wird tatsächlich versucht, eine Art zweiten Goldrausch auszulösen! Das verdient meine höchste Anerkennung für diese Idee.
Aber das war noch nicht alles. In der Tat appelliert Golddigger auch an den Menschen. Zitat: "In der heutigen Welt wird Ehrlichkeit klein geschrieben und heuchlerische Stimmen geben den Ton an. Das respektvolle Miteinander rückt immer weiter in den Hintergrund und der Egoismus als Abwehrreaktion auf das Verhalten Anderer prägt die Herzen vieler Menschen. Dabei vergessen viele, dass das Leben, wie wir es kennen, ohne Hilfe Anderer nicht so funktionieren würde. Jedem Menschen, der seinen Beitrag leistet, steht ein wenig Dankbarkeit zu. Golddigger bedankt sich, in dem er allen Goldgräbern auf der Welt etwas von seinem Glück zurück gibt." Zitat ende & ohne Worte. Das Streben nach Glück und harte Arbeit werden in dem Getränk verkörpert. Die Firma will mit der Idee soziale Projekte starten und vielen Menschen ein besseres Leben ermöglichen. Meine volle Unterstützung dabei haben sie.
Das Getränk an sich ist ein Energy Drink, dessen natürliche Inhaltsstoffe (Ginseng- und Macawurzel-Extrakt, sowie Zitronensaft) die Chemie ersetzen sollen. Die optimierte Leistungsfähigkeit wird versprochen und es soll hart arbeitenden Menschen sozusagen neu beleben und ihnen neue Energie schenken. Vitamine und Guaraná (anstatt Koffein) sind auch enthalten und tragen zur Wirkung sowie zur Regeneration des Körpers bei.
Das werde ich nun nach einem harten Tag testen.









Taste: Zwei Leute haben mir das bestätigt, was ich gedacht habe. Wie die Zutatenliste schon sagt, die Zitrone gibt den Geschmack an, auch wenn es eher ein künstlicher Zitronengeschmack ist. Beziehungsweise: Ich habe lange überlegt, woher ich den Geschmack kenne, und dann fiel mir ein, dass ich im letzten Sommer einen Energy Drink getrunken hatte, der genauso geschmeckt hat. Limette war das, was es als Nächstes beschreibt. Was auffällt, ist das Prickeln am Gaumen, der Drink scheint daran in die Kehle deutlich spürbar runter zu fließen. Dabei hinterlässt er einen säuerlichen Nachgeschmack, der aber nicht übertrieben ist.


SmellDas war jetzt richtig schwer. Beim ersten Schluck habe ich komischerweise sofort an Mango gedacht, aber dann wurde mir klar, dass ich den Geschmack schon irgendwoher kenne. Und zwar eben auch von einem Drink aus dem letzten Sommer. Meine Meinung ist, dass es erst zitronenähnlich riecht, nach einer Zeit aber schon eher nach künstlicher Zitrone bzw Limette. Wer mir ebenfalls seine Meinung dazu sagen will, möge dies bitte tun, denn ich bin mir da noch nicht so ganz sicher.


Expectations: Ich hatte echt Angst, dass diese toll designte Dose aufgrund der Zitrone einen klassischen Energy Drink enthält, der mir meinen Rachen mal wieder komplett zerstören wird, weil er so sauer ist. Falsch gedacht, tatsächlich hält sich das Saure in Grenzen, es schmeckt sogar etwas süßlich. Von einer Firma, die schon im Flyer so viel verspricht und macht, würde ich aber auch niemals einen schlechten Energy Drink erwarten.


Effect: Meine Arme fühlen sich leichter an, und bewegen kann ich mich auch freier. Mein Kreislauf wurde also angeregt. Zudem spüre ich eine leichte wohlige Wärme im Magen. Komplett aufgedreht werde ich jetzt nicht, auch nicht zittrig, ich bin auf natürliche Art und Weise ausgelassener.


Design: Das Design der Dose ist "extraordinary", wie der Engländer sagen würde, sehr außergewöhnlich. Es sieht aus wie eine Hochglanz - Dose, die mit Folie beschichtet wurde, sie ist auch etwas dicker als andere 250ml- Dosen. Das Bild zeigt einen alten Goldgräber mir gelbem Hut, und einem funkelnden Goldklumpen in der Hand vor einer wüstenähnlichen Berglandschaft stehen. An sich erinnert es mich an eine Art ölfarbene, alte Zeichnung, deren Ränder (die von goldgelb in dunkelbraun verlaufen) wie eine Schatzkarte verbrannt sind. In geschwungenen Lettern steht direkt der Name des Drinks darunter. Am unteren Rand der Dose ist eine gestrichelte Linie, gedacht zum Aufschneiden, falls man Gold in der Dose entdeckt. 
Weiterhin sieht man im Licht meiner Lampe rund im die Dose herum eine Art, ich nenne es, "Wasserzeichen", die sich über die komplette Dose ziehen.










Price: Der Preis im Onlineshop beträgt 2,20€, aber ich denke, in den freien Läden gibt es den sicherlich auch billiger.


Contact: Der Kontakt zur Firma war, wie üblich, professionell und höflich. So zumindest im Email-Austausch. Auf der Golddigger-Facebookseite wird der nahe Kontakt zum Kunden gesucht, es wird sich unterhalten und informiert, und das regelmäßig jeden Tag!


Website: Die Seite www.golddigger-energy.de gibt mir Übersicht über verschiedene Themen, zum Beispiel das Produkt, "Fundstellen" von Gold, die natürlich die Märkte darstellen, in denen es den Drink zu kaufen gibt, Infos über ihre Aktionen mit den Goldbarren und so weiter. Ich muss allerdings dazusagen, dass die Firma an sich nicht mehr selber ihre Produkte verkauft, sondern ihren Onlineshop vorerst der Szene-Drinks.com GbR übergeben haben. Also ein Verkauf findet nur da oder in vielen Märkten statt, vorallen in der Region Offenbach und Frankfurt am Main. 


-designDie Website begrüßt mich mit einem Intro des alten Goldgräbers, der mit einem Zischen in die Seite "hineingebrannt" wird (ich sag doch, Schatzkarte). Beim Draufklicken zwinkert er mir zu und leitet mich weiter zur Übersicht. Die Übersicht ist gestaltet in Form einer Stadt, die man aus einem Western kennt. Dazu passend die Hintergrundmusik eines Banjos und Panflöten (?), die eine Western-Musik spielen, zusammen mit den Rufen eines Geiers. Alles in Allem gestaltet wie eine Goldgräberkarte.


Result: Gold habe ich leider nicht gefunden, aber mir bleiben ja noch weitere drei leckere Dosen. Der Zitronengeschmack ist auf jeden Fall nicht häufig zu finden bei klassischen Energy Drinks, und er schmeckt gut. Zudem finde ich die Ideen der Firma einfach überragend und will sie dabei voll und ganz unterstützen, zumal ich noch hinzufügen will, dass im Flyer steht, dass sie absolut gegen die gewinnorientierten Konzerne sind, die den Markt beherrschen wollen. Das ist genau meine Meinung, denn mit genau diesen Firmen musste ich mich bereits auch schon rumschlagen.
 Ich wiederhole meine Worte. Extraordinary- außergewöhnlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen