Sonntag, 18. März 2012

Ecstasy is made for you and me (XTC Classic Energy Test)

Eine Energy Drink Firma muss sich behaupten können auf dem Markt und auch eine gewisse Zielgruppe ansprechen können. Darum ist der Markt so vielfältig und beinhaltet die verschiedensten Geschmacksrichtungen - und Namen. Eine Abteilung der Energy Drinks ist die "Betäubungsmittel"- Abteilung, wo zum Beispiel Cannabis Energy, Koks Energy, Cocaine oder auch das heutige Testprodukt vertreten sind. XTC [ˈɛkstəsi] ist laut Informationen eines sogenannten XTC-Dealers (jemand, der XTC Energy vertreibt) schon seit 1992 auf dem Markt, und hat den markanten Vorteil gegenüber anderen Drinks, dass er seit Jahren schon in der Techno-Szene bekannt ist. Ich denke, jeder kann sich den Zusammenhang zwischen Ecstasy und Techno selber erklären, auch wenn keine narkotischen oder berauschenden Stoffe in diesem Produkt enthalten sind. 
Der Sitz der Firma ist in Liechtenstein, produziert wird der Drink in Österreich, importiert aus der Schweiz, also ein langer Weg bis zu mir. 
Die heutige Version (Classic) wird auch "Rakete" genannt und hat 31,5mg Koffein und 400mg Taurin pro 100ml sowie die Vitamine B6 und B12. Diese Mischung soll doch tatsächlich nach Kaugummi schmecken, weiterhin Geist und Blutkreislauf anregen und eher mild, angenehm und nicht so aggressiv schmecken, wie man es von anderen Energy Drinks kennt. 
You don`t need wings, enter the ROCKET! (= Du brauchst keine Flügel, steig ein in die Rakete!) - unter dem Motto werde ich jetzt testen, ob XTC Energy wirklich für eine lange Techno-Nacht gedacht ist.


Taste: Mir wurde mitgeteilt, dass die Nachproduktion des ersten Drinks von 1992 ziemlich chemisch schmecken soll, weswegen ich lieber jetzt die aktuelle Version öffne. Im ersten Moment denkt man, man hat hier eine 1a Red Bull Kopie, doch der Unterschied stellt sich sehr schnell heraus. Der Kohlensäure-Level ist gering, allgemein ist so gut wie keine Säure enthalten, die die Mundhöhle angreifen könnte. Der süße, leicht zuckrige Nachgeschmack ist auch recht mild, nicht zu übertrieben süß, aber auch nicht Kaugummi-ähnlich (meiner Meinung nach).

Smell: Was beim Geschmack abweicht, ist hier doch eher der Fall. Der Ersteindruck ist  nur entstanden, weil im Prinzip der Geruch mit dem von Red Bull identisch ist, ein wenig zuckriger, aber weniger künstlich.

Expectations: Ich hatte doch etwas Angst, als ich gelesen habe, dass XTC nach Kaugummi schmecken soll, da ich schon mehrere Energy Drinks hatte, die nach Hitschlers Bubblegum geschmeckt haben und die ich dann auch nicht herunterbekommen habe. Um so froher bin ich, dass es sich um eine abgespeckte Version eines klassischen Energy Drinks handelt, wobei ich es mit "abgespeckt" in keinster Weise negativ meine, sondern nur, dass es sich hier um ein angenehm mildes Produkt handelt, dass mit der Süße nicht übertreibt. 

Effect: Wenn man zu unruhig ist, lässt die Konzentration nach. Ich kann nicht sagen, ob ich vorher schon aufgeregt war, oder erst nachdem ich XTC getrunken habe, aber auf jeden Fall ist mir doch sehr warm. 31,5mg Koffein und 400mg Taurin pro 100ml haben immer den gleichen Effekt, wobei es auf den vorherigen Körperzustand ankommt, der dann entscheidet, wie man sich danach fühlt. 

Design: Die neuen Dosen sind vom Grundprinzip her alle gleich, zweifarbig. XTC Classic ist im oberen Drittel grau, unten schwarz. Das gelbe "XTC" steht ebenso wie alle anderen Zusätze (Classic Pure Energy Drink/ With natural Caffeine- Taurine - Vitamins; "Classic" in grau, der Rest in weiß) vertikal auf der Dose.



Price: XTC Energy gibt es erstaunlicherweise nicht nur in Ländern wie Deutschland, Liechtenstein oder der Schweiz, sondern auch in Chile oder Nigeria. Im Onlineshop beträgt der Preis pro Tray 46,80 CFH (= 38,80 Euro)


Result: Insgesamt bin ich verwundert über die Reichweite und das lange Bestehens der Firma/des Produktes. Allgemein finde ich die Idee gut, sich neue Namen auszudenken und die Kunden damit anzulocken, je kreativer, je besser. Würde ich die beiden klassischen Drinks vergleichen, würde ich sagen, dass die 15 Jahre Jubiläums-Totenkopfversion etwas besser aussieht als die normale (hier einmal ein Vergleich). Dennoch ist XTC Energy Drink doch besser als mancher säurehaltige Drink, der zusammen mit der Kohlensäure deinen Mund zerfrisst. Nicht ganz überzeugend, aber Gesamtnote Gut. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen