Dienstag, 5. Juni 2012

Anti-Energy (Rockstar Relax Test)

Heute möchte ich einen Drink von einer Marke vorstellen, die normalerweise nur für Energy Drinks bekannt ist. Nun hat die Rockstar Inc. aber ein Getränk released, dass man getrost als "Anti-Energy Drink" bezeichnen kann. Der Relax ist, wie der Name schon sagt, ein Relaxation Drink mit beruhigender Wirkung, ohne Koffein, Taurin oder Kohlensäure, ähnlich der Rehabs von Monster. Womit wir auch schon einen Bezug hergestellt haben, denn es ist mittlerweile offensichtlich, dass Rockstar, um weiterhin eine Konkurrenz zu Monster Energy zu bilden, nachrüsten muss. Leider ist dieses Produkt hier vorerst nur auf dem amerikanischen Markt erhältlich, vielleicht wird aber auch bald in Deutschland aufgestockt. Meiner Meinung nach, und dass muss ich ehrlich zugeben, wird der Markt immer überfüllter, daher frage ich mich ernsthaft, wie man hier noch großen Umsatz machen kann. Einzige Erklärung: Deutschland trinkt viel Energy Drinks. 
Zurück zum Rockstar Relax. Ich habe mich ernsthaft gefreut, als ich die Dose in meiner Hand hielt, so wie noch nie bei einem Produkt der Marke. Nun hoffe ich aber auch, dass die Freude auch berechtigt ist. 473 ml Relaxation Drink beinhalten statt den eben genannten pushenden Stoffen sowie Zucker lieber Passionsblumen-, Kamillen- und  Hagebutten- Extrakt, auch Herbal Blend genannt, und Guave. Was also klingt wie ein ein fruchtiger Kräutertee soll die Firma neu repräsemtieren.


Taste: Ehrlich gesagt tat es mir Leid, die Dose zu öffnen, denn ich wusste, dass es der einzige volle Relax für einige Zeit sein würde. Der Geschmack rentiert sich allerdings, die fehlende Kohlensäure passt gut zum Getränk. Im oberen Gaumen setzt sich ein Geschmack fest, den ich als Mischung aus Lipton Eistee Zitrone und zuckerigem Schwarzen Tee bezeichnen würde. Überraschend hierbei ist die lange Wirkung eines Gefühls in den Mundhöhlen und im Hals, das man immer hat, wenn Kräutertee trinkt; also ein Gefühl des frischen Atems. An manchen Stellen wirkt das Getränk auch leicht kratzig.

Smell: Lange musste ich überlegen und andere Tester befragen, bis ich einen ungefähren Ausdruck für den Geruch hatte. Unverkennbar ist der tiefgehende Kräuterunterton, den Hauptgeruch haben wir in unserer Diskussionsrunde allerdings so definiert: Wir haben uns darauf festgelegt, dass es definitiv eine gelbe Frucht ist, wobei es einen leichten Touch von Açai, die Intensivität einer Aprikose und die Süße einer Physallis hat. Am ehesten trifft es aber, wenn man den Drink mit dem Öffnen einer Haribo Tropifrutti- Tüte und dem damit verbundenen Geruchsentweichen vergleicht, wobei wir dann bei Ananas wären. Um das zusammenzufassen und auf die eigentlichen Zutaten zurückzukommen würde ich sagen, dass die Passionsblume hier der ausschlaggebende Faktor ist, denn die verwandte Passionsfrucht ist eine gelbe Frucht. 

Expectations: Erwartet habe ich eine Nachmache eines Monster Rehabs, was in gewisser Weise bis auf die Zutaten zutrifft; das Grundkonzept ist das Gleiche. So gesehen habe ich mehr bekommen als ich erhofft habe, die Ergiebigkeit spielt da ebenfalls mit rein. Die Zutaten habe ich kritisch begutachtet, Umsetzung waren aber deutlich besser als man es sich vorstellt.

Effekt: Amerikanische Rezepturen gelten häufig als "heftiger" wie deutsche, was bei Energy Drinks auch oft zutrifft. Auf Relaxation Drinks kann man das aber nicht beziehen, nach der Logik müsste ich jetzt sehr entspannt sein. Müsste ich die Wirkung eines entspannenden Getränks beschreiben, würde ich sagen - es passiert gar nichts. 

Design: Am Anfang wollte ich die Dose nur des Designs wegen haben, nun bin ich mit dem Besitz noch zufriedener. Rockstar Relax unterscheidet sich vom Aussehen komplett von den anderen Produkten; oben angefangen blieb der Tab derselbe, die beiden Rücken-an-Rücken stehenden "R"-s auf gelben Hintergrund. Am oberen Rand ist die Dose schwarz-rot, ein gelber Streifen geht in der Mitte der Dose vertikal bis zur ungefähren horizontalen Mitte, wo der schwarze Hintergrund in einen "Kräuter"-grünen wechselt. Neben den Infos über den Inhalt, sowie Name und die Rockstar-Sterne in einem Mix aus Gelb, Rot und Schwarz ist nur noch die wirklich gute Hervorhebung der Farben zu erwähnen. 



Price: Ich habe meinen Drink von Drink4You.de erhalten, wo es ihn für 5,49 Euro plus den notwendigen Pfand und Versand gibt, was mich sehr überrascht, denn das ist auffällig billig für ein Produkt, was aus den USA importiert wurde. 

Homepage: www.drink4you.de


Result: Im Vergleich behaupte ich nun, dass dieser Rockstar Relax doch um ein kleines wenig besser ist als der Monster Rehab. Rätselhaft ist mir allerdings immer noch, wie man auf die Verpackung "zuckerfrei" schreiben kann, stattdessen aber Mengen an Süssstoff reinhaut. Stellt für mich persönlich kein Hindernis dar, den Drink so wie er ist zu meinem derzeitigen Lieblings-zucker-und-kohlensäure-freien Drink zu erklären. 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen