Freitag, 22. Juni 2012

Right from Bikini Bottom (Spongebob's BubbleDrink Test)

Eigentlich wollte ich zum Sommerstart hin anders verfahren, doch dann habe ich einen Auftrag eines Onlineshops bekommen mit der Frage, ob ich mal ein paar ihrer Drinks testen könnte. In dem Paket von drinkstop.de waren einige Drinks mehr enthalten, als man mir versprochen hatte, aber dennoch lege ich den Fokus erst einmal auf die Getränke, die der Shop etwas bekannter machen möchte. 
Der erste Drink ist der sogenannte Spongebob's BubbleDrink, ein Erfrischungsgetränk aus Tschechien mit der bekannten Fernsehfigur als Werbegesicht. Natürlich ist das Produkt besser für Kinder geeignet und passend dazu soll er auch noch nach Ananas (darin lebt Spongebob in der Serie) schmecken. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, es ist halt ausnahmsweise kein Energy Drink. Um herauszufinden, was die Kinder dazu sagen, habe ich zwei als Tester arrangiert, die mir nun unterstützend sagen werden, was sie davon halten.




Taste: Leider ist Ananas nicht so ganz mein Lieblings-Flavour, aber ich bin ja nur für das sachliche zuständig.


Meine Erfahrung: Ab den Lippen merkt man den Zuckergehalt des BubbleDrinks, der doch schon sehr hoch ist und sich bis in den Nachgeschmack zieht. Leider überwiegt er auch ein wenig den Ananas-Geschmack, der sich erst in der Kehle richtig durchsetzen kann, ebenso wie kurz im unteren Mundbereich an der Zunge. Im oberen Rachen ist er recht sauer, das könnte aber auch an der Kohlensäure liegen, die hier wirklich ausgeprägt ist und dem Namen "BubbleDrink" gerecht wird. Doch auch mir als jemand, der Ananas nicht mag, gefällt das Produkt auf eine gewisse Art und Weise, Kinder werden davon noch begeisterter sein. 


Kinder-Erfahrung: Beide Kinder finden, dass der Drink sehr lecker schmeckt und genau richtig süß ist. Eins der beiden hat den Ananas-Geschmack sofort erkannt, das andere spielte auch auf das Saure im Rachen an und sagte dann, es wäre Zitrone-Ananas.


Smell: Von etwas weiter weg scheint die Ananas noch sehr natürlich; kommt man etwas näher, mischt sich der Zucker mit ein. Insgesamt zieht der Geruch tief und stark in die Nase.


Expectations: Ich war doch der Meinung, dass Spongebob BubbleDrink nicht ganz meinen Erwartungen gerecht und der Ananas-Geschmack mich abschrecken wird. Zum Glück war dies nicht der Fall, ich habe die Dose sogar komplett ausgetrunken. 


Effect: Einen Effekt in dem Sinne gibt es hier nicht, da es sich ja nicht um einen Energy Drink handelt. Ein Feeling beim Leeren der Dose hat man doch; die Kohlensäure prickelt sehr in der Kehle, also kann man von einem angenehmen Feeling sprechen. 


Design: Die Dose ist in einer Art dunklerem Meeresblau gehalten, auf dessen Vordergrund ein grinsender, Arme hochreissender gelber Schwamm (Spongebob) prangert. Um ihn herum steigen einige Sauerstoffblasen auf, direkt über ihm steht sein Name in den Lettern, die auch die Fernsehserie immer präsentiert. Unter seinen Füßen noch der Hinweis, dass es sich hier um einen BubbleDrink handelt, geschrieben in der selben Schrift wie der Name der Figur. 




Price: Das Pfandsiegel wird extra vom Shop noch auf die Dose geklebt, ohne dürften sie es nicht verkaufen. 3,00 Euro pro Liter macht 0,75 Euro pro 250 ml Dose. 


Homepage: drinkstop.de


Result: Für die Kinder war es ein voller Erfolg, die haben sich über die Dosen einerseits und über das Getränk andererseits gefreut. Auf der Tester-Ebene kann ich sagen, dass der Drink für Kinder geeignet ist, da er etwas süßer ist und einen leckeren fruchtigen Geschmack besitzt. Weiter wird es gehen mit dem Hello Kitty Star Drink, ebenfalls mitprobiert von den kleinen Nachwuchstestern!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen