Dienstag, 16. Oktober 2012

Kola vs. Orange (Fritz-Kola MischMasch Test)


MischMasch. Das Prinzip, das seit Jahren bzw. Jahrzehnten hinter Spezi steht, ein Mix aus Kola und Orange. Während andere Hersteller auf Orangenlimo zurückgreifen, geht Fritz (mal) wieder eigene Wege! Fritz positioniert sich damit mal wieder im Bereich der Experimental-Getränke im vorderen Bereich. Ob auch dieses Experiment glückt, erfahrt ihr jetzt.

Quelle: www.fritz-kola.de


Erwartungen: Die Farbe des Getränks sieht sehr „braun“ aus. Lässt sich wahrscheinlich auf den O-Saft im Misch zurückführen. Geschmacklich erwarte ich wie mittlerweile immer ein Genuss-Produkt. Fritz hat die Messlatte in der Hinsicht ja mittlerweile deutlich nach oben geschraubt.


Taste: Japp … Fritz hat es geschafft und meinen Geschmacksknospen mal wieder herrlich angenehm beglückt. Es schmeckt wie ein Spezi der anderen Hersteller, nur wie immer bei Weitem nicht so süß. Und vor allem der natürliche Geschmack der Orange begeistert. Es scheint, als wäre echter O-Saft untergemischt worden. Sehr lecker!

Smell: Orange. Wie man es von einem Kola-Orange-Mix erwartet. Aber nicht aufdringlich. Angenehm frisch und natürlich.


Effect: Genuss in Reinkultur. Nuff said!


Design: Totales 70er Jahre Design. Herrliche Farben, was ein totaler Kontrast zum bisherigen Design bei Fritz ist. Mir gefällt es.




Content: 0,33l


Price: 0,75€ + 8Cent Pfand beim citti Großverbrauchermarkt in Lübeck.




Result: Fritz festigt mit MischMasch seinen Platz in meiner Gourmet-Ecke. Herrlich frisch. Herrlich natürlich. Im Gegensatz zur Fritz Kola würde ich das jetzt nicht zu Grillfleisch empfehlen, sondern eher zu einem einfach Essen, Spaghetti Bolognese oder sowas in der Art.


Zutaten:  Wasser, Zucker, Orangensaft* (4,5%), Zitronensaft* (3%), Kohlensäure, Mandarinensaft* (0,5%), Zitronen- und Orangensaftextrakt, Farbstoff Ammonsulfit-Zuckerkulör und Beta-Carotin, natürliches Aroma, Aroma Koffein, Stabilisator Johannisbrotkernmehl
*aus Fruchtsaftkonzentraten

Kalorien: 41kcal/100ml

- Gerrit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen