Montag, 12. März 2012

Natural Energy (Scheckter's Organic Energy Test)

Heute möchte ich euch einen Drink vorstellen, der sich doch komplett von den Drinks unterscheidet, die ich bisher getestet habe und mich immer wieder wundern lässt, was für vielfältige Sorten von Energy Drinks es doch gibt. Wie im Test zu My E Bio Energy Drink schon erklärt, handelt es sich bei organischen Energy Drinks nicht etwa um Getränke, die nach Gemüse oder ähnlichem schmecken, sondern um welche, die die gleiche Wirkung haben und genau so schmecken - mit dem unterschied, dass die Inhaltsstoffe zu 100% natural sind. Der Erfinder des Drinks, Toby Scheckter, wuchs auf einer ökologischen Farm auf, befasste sich viel mit dem Thema und entdeckte die Marktlücke. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit brachte er nun Scheckter's Organic Energy auf den Markt. Statt synthetischem Koffein, künstlichen Süß- und Farbstoffen beinhaltet das also organisches brasilianisches Guaraná, organischen Granatapfel, chinesischen Ginseng und Elderberry. Dies, und die folgenden Zusätze sowie deren Wirkung auf den Körper machen mich ziemlich gespannt.




                                           http://s14.directupload.net/file/d/2827/jomle9y9_jpg.htm


Taste: Auch wenn ich noch etwas krank bin, ist der Geschmack so stark, dass er vollkommen durchdringt. Der holunder-rote Drink erinnert mich im ersten Moment leicht an Heidelbeere, dann kommt doch ziemlich stark auch der Holundergeschmack durch, den ich so auch noch nicht erlebt habe. Da Holunder von Natur aus in gepresster Form etwas säuerlich ist, wird hier komplett an anderen Säuerungsmitteln gespart, was in Kombination mit dem angepassten Kohlensäure-Level und der tagelangen Lagerung im Kühlschrank einen erfrischend leckeres Getränk ergibt. Auffällig ist, dass der Geschmackshöhepunkt ziemlich früh in Erscheinung tritt. Normalerweise wartet man beim genüsslichen Trinken die eine oder andere Sekunde, bevor dieser Eintritt, hier ist es direkt nach dem Schlucken soweit. Die Süße schwingt damit im kompletten Abgang mit.


Smell: Hätte man mir die Augen verbunden, hätte ich keinen Unterschied zwischen einem künstlich hergestelltem und diesem organischen Produkt feststellen können. Im Geschmack schwächer und länger, im Geruch intensiver dringt der Holunder doch sehr tief in die Nase ein. 
Anmerkend möchte ich sagen, dass ich mit meinem Vergleich in keinster Weise sagen, dass Organic Energy künstlich riecht, sondern dass viele künstliche Energy Drinks eine schön fruchtige Note besitzen, die man auch auf andere Art und Weise herstellen kann - mit dem gleichen Effekt. 


Expectations: Dass Scheckter's Organic Energy so stark in die Holunder-Richtung geht, hätte ich nicht gedacht, zudem frage ich mich, wo der Granatapfel hier geblieben ist.  Meine hohen Erwartungen wurden dennoch erfüllt bzw. übertroffen, denn ich wusste ja, dass natürliche Energy Drinks sich in keinster Weise von anderen unterschieden. Nach all dem Durchlesen der Homepage gingen meine Gedanken allerdings eher in Richtung "klassisch", daher die kleine Überraschung, als ich einen Fruchtdrink vorgesetzt bekam. 


Effect: Ehrlich gesagt wird mir wohlig warm in diesem Moment. Seit Wochen denke ich darüber nach, wie die tatsächliche Wirkung eines Energy Drinks (die ja nicht sehr stark sein soll) mit der Psyche und der Wirkung durch Einbildung/Glauben zusammenhängen könnte. Leider bin ich da noch nicht sehr viel weiter, andererseits fällt es schon auf, wenn ein Müdigkeitsgefühl mit einem Mal verschwindet. Guaraná soll außerdem die stärkste Wirkung der drei Pushmittel (Guaraná, Taurin, Koffein) haben, die sich allerdings erst mit der Zeit erkennbar macht. 
Fazit: Macht sich erkennbar.


Design: Im ersten Moment habe ich die Dose nur ausgesucht, weil sie mich vom Design her faszinierte. Nicht etwas, weil sie außergewöhnlich ist, sondern weil sie anders ist. Der Hintergrund ist silber-weiß-kariert. Am oberen Rand befindet sich ein metallic grüner Streifen, auf dem in weiß "organic - 100% natural" einmal ringsherum befindet.
Vertikal auf der Dose steht dann "Scheckter's organic energy power of nature", "Scheckter's" in geschwungener Schrift mit Blatt am Anfang, der Rest in Blockbuchstaben in grün, rot und schwarz. Rechts daneben befinden sich noch verschiedene Zertifikate, unter anderem die der FairTrade.




Price: Da es den Drink nur (für uns Deutsche) im UK gibt, ist der Preis auch in Pfund angegeben. £ 1,45 kostet da eine 250ml Dose. Für die, die nicht rechnen wollen - 1,73€ aktueller Umrechnungswert (12.03.2012).


Homepagewww.schecktersorganic.com


Contact: Meine Email wurde gleich doppelt beantwortet - einer mit der Standard-Zusage der Zuständigen, und ebenfalls würde ich dann noch vom Chef höchstpersönlich in Empfang genommen - Toby Scheckter. Dieser versorgte mich dann mit einigen Informationen über seinen neuen Energy Drink, den es erst seit Januar 2011 gibt, und wie sehr er sich freue, dass ich ihm schreibe. 
Nebeninfo: Scheckter's Organic Energy gibt es nicht nur im UK, sondern auch in Südafrika, Teilen Finnlands und ab diesem Monat auch in den USA.


Website & -design: Die Website ist in Form einer PDF-Datei aufgebaut, das heißt, dass das alle Inhalte auf eine Seite gepackt wurden. Zur Übersicht wurde an der Seite eine vertikale Produktleiste eingebaut, die Besucher ohne Verzögerung zum gewünschten Punkt der Seite bringt, wie bei einem Bilddurchlauf. Der komplette Hintergrund wurde mit grünem, saftigen Gras gestaltet, auf dem ganz oben Menschen verschiedener Nationen hochspringen. Der Rest der Seite beinhaltet so gesehen nur Informationen über Geschichte und Wirkung des Energy Drinks sowie Bildergalerien und weiteren Zertifikaten. Beim Herunterscrollen bleibt die seitliche Produktleiste immer im Bild.


Result: Definitiv gelungen! Organic Energy ist ein Energy Drink, auf den ich sofort umsteigen würde, würde man mich vor die Wahl stellen. Einerseits irgendwie gut für den Umweltschutz, andererseits kommt man hier voll auf seine Kosten und hat dabei noch eine interessante Geschichte dahinter. Meinen Vorzug vor künstlichen Frucht- Energy Drinks hat Scheckter's Organic Energy Drink! Bleibt nur noch zu hoffen, dass wir auch bald in Deutschland damit zu rechnen haben!

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Bericht, überhaupt deinen Blog über das Thema Energiedrinks finde ich klasse !

    AntwortenLöschen
  2. Also ich hab eher das Problem, dass ich nichts schmecke, wenn ich krank bin? Der Preis ist aber relativ happig...

    AntwortenLöschen
  3. Naja, es gibt ja verschiedene Stufen von krank sein: So krank, dass man ueberhaupt nichts schmeckt und so krank, dass es einem fast schon wieder gut geht, also man schon wieder einiges schmeckt. Preis.. naja, fuer Englaender duerfte es vielleicht umgerechnet relativ wenig sein - fuer uns viel.

    AntwortenLöschen
  4. (: echt voll cool mal sowas über die verschiedenen drinks zu lesen , bisschen crazy aber gut (:

    AntwortenLöschen